Sprache und Technik

Warum verwenden wir technische Metaphern ?

Wer verwendet technische Metaphern ?

1. Mein Chef und ich - eine technische Kurzgeschichte

Unser kontaktfähiger und energiegeladener Chef hat alles fest im Griff und setzt für seine Ziele alle Hebel in Bewegung. Ständig kurbelt er etwas Neues an. Meistens hat er zwei Eisen im Feuer. Er lässt uns unter Hochdruck arbeiten, so dass wir ständig unter Spannung stehen.Er achtet darauf, dass wir in der richtigen Spur laufen, immer auf Achse sind, ordentlich Gas geben und nie im Leerlauf sind. Er fordert uns ständig auf, einen Gang zuzulegen. Als er mich heute fragte: „Na Franz, alles im grünen Bereich?”, bin ich ausgerastet . Ich dachte, ich wäre im falschen Film.

Ich antwortete:
„Ihnen ist wohl die Sicherung durchgebrannt. Zumindest ist bei Ihnen eine Schraube locker. Ich arbeite wie eine Hochleistungsmaschine und sie behandeln mich wie das fünfte Rad am Wagen.” Dass er falsch gepolt ist, habe ich mir unterdrückt zu sagen.

Seine Reaktion kam mit Volldampf:
„Herr Franz, ich habe sie wohl falsch programmiert. Sie sind nur ein kleines Rädchen im Getriebe, in das sie momentan zudem nur Sand streuen. Sie ticken nicht richtig und machen niemals Nägel mit Köpfen. Sie sind nie auf Draht und total unterbelichtet. Sie sind eine Nervensäge und ich werde sie auf den Mond schießen. Tschüss Franz!”

2. WAS SAGST DU? Ein realer Chatraum

Ein Film von Marcel Bergmann, Christian Meyer, Jens Bödefeld und Christina Salvadori. Dank an Sandra Sauerwein, Marcus Burghaus, Peer Buntenbeck, Nico Grahl und Thomas Zipf. Dieser Film entstand in WS 2008/09.


Download Video (14,7MB , WAVPDF Logo)

Download Internetabkürzungen (61KB , PDFPDF Logo)